Altersgerechte Schichtplangestaltung

Langjährige Erfahrungen bei der Entwicklung alters- und gesundheitsgerechter Schichtsysteme

Das Thema altersgerechte Gestaltung der Arbeitszeit – insbesondere bei Schichtarbeit – begleitet uns seit vielen Jahren in den meisten Projekten. Immer dann, wenn ein Schichtsystem umgestaltet werden soll, fällt auf, dass Ältere den Wandel nicht ohne weiteres mitgehen können.

In diesen Situationen suchen und finden wir geeignete Lösungen, die es ermöglichen, dass die Arbeitszeit für keinen der Beschäftigten ein Grund ist, nicht bis zur Rente im Team mitarbeiten zu können.

Analyse: Welche Aspekte des Schichtsystems sind für die Älteren problematisch?

Welche Aspekte eines Schichtsystems für ältere Mitarbeiter problematisch sind, ermitteln wir mit einer gezielten Analyse und – wenn möglich – auch direkt im Dialog mit betroffenen Mitarbeitergruppen. 

Schichtsysteme-für-ältere-Mitarbeiter_Mueller-und-Mooseder-Unternehmensberatung

Beispiele sind:

  • Dauer der einzelnen Schichten
  • Pausenregelung
  • Dauer der Schichtblöcke
  • Mittlere Wochenarbeitszeit
  • Saisonale Spitzen
  • Nachtarbeit: Dauer, Häufigkeit, Erholungsphasen

Wichtig ist, dass man diejenigen Punkte erfasst, die für die Betroffenen tatsächlich relevant sind. Das häufigste Problem ist sicher die „Nachtschichtuntauglichkeit“. Viele ältere Mitarbeiter, die in der Früh- und Spätschicht noch durchaus mithalten können, bekommen in der Nacht erhebliche Schwierigkeiten, weil die Leistungsreserven nicht mehr ausreichen und weil andere biologische Veränderungen die Erholung zwischen den Schichten erschweren.

Bei unserer Analyse erfassen wir auch die für das Schichtsystem relevanten betrieblichen Rahmenbedingungen, so dass wir in der Lage sind, ein passgenaues Modell zu entwickeln. Dazu gehört die Altersstrukturanalyse, die Skills-Matrix, der Flexibilitätsbedarf im Hinblick auf die Betriebszeiten, der Besetzungsbedarf und die Anzahl an Gruppen und Linien, das Produktionssystem usw..

Lösungs-Konzeption

So vielfältig wie die Ursachen, sind auch die Lösungsmöglichkeiten. Wir zeigen zunächst einen möglichst breiten Lösungsraum mit verschiedenen Alternativen auf und entscheiden im Dialog mit dem Kunden, welche Möglichkeiten am besten zu den Menschen, zu den betrieblichen Rahmenbedingungen und zur Unternehmenskultur passen.

Lösungen-für-Schichtmodelle

Wir geben einen Überblick über gesundheitsverträgliche Schichtmodelle und zeigen Ansatzpunkte auf, wie sich die bestehenden Modelle möglichst gesundheits- und sozialverträglich umgestalten lassen.

Mit unseren praktischen Tools können wir Schichtsysteme entwickeln, in denen verschiedene Teilgruppen integriert werden. Ein wichtiger Punkt ist dabei, dass Lösungen für ältere Mitarbeiter nicht einseitig zu Lasten jüngerer Beschäftigter gehen sollten. Denn auch für die Jüngeren ist es oft nicht leicht, Schichtarbeit und Privatleben zu vereinbaren. Deshalb braucht es für jeden Betrieb und jede Belegschaft ein Lösungspaket, das insgesamt passt. Ziel ist es, ein Schichtsystem zu entwickeln, das den verschiedenen Mitarbeitergruppen gerecht wird und den betrieblichen Bedarf gezielt abdeckt.

Umsetzungsbegleitung

Neben der methodischen Konzeption ist bei allen Schichtprojekten Change Management ein wichtiges Thema. Führungskräfte und Belegschaft wollen nicht einfach ein Schichtsystem „übergestülpt“ bekommen. Daher entwickeln wir das System von Anfang unter Einbeziehung von Führungskräften, Vertretern der Belegschaft und mit dem Betriebsrat. Auch dann bedarf es in der Regel noch der Vermittlung in der Gesamtbelegschaft, die wir bei Bedarf unterstützen.

Umsetzungsbegleitung_Schichtmodelle

Ein Beispiel: Selbst wenn es gelingt, ältere Mitarbeiter von der Nachtarbeit freizustellen, sind diese nicht grundsätzlich begeistert, weil das in der Regel den Verzicht auf steuerfreie Zuschläge bedeutet, die für viele einen relevanten Gehaltsbestandteil ausmachen. Oft sind daher auch Zwischenlösungen nötig – und möglich.

Unsere Erfahrung zeigt, dass bei der Umsetzung von Konzepten in konkrete Schichtpläne immer wieder punktuelle Unterstützung gewünscht wird. Wir bieten daher bedarfsgerechte Umsetzungsbegleitung an. Die im Projektverlauf verwendeten Tools können im Unternehmen weiter genutzt werden, so dass ggf. erforderliche Anpassungen (andere Betriebszeiten, Änderungen in der Belegschaft) auch zukünftig abgebildet werden können.

Sprechen Sie uns an!

Gerne können Sie diese Seite teilen: